Gemeinderatswahlen 2020

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten

Walter Bauen

 

Gemeinderat 

Ressort Öffentlichkeit

(bisher)

 

Esther Soltermann

 

Mitglied Sozialkommission

(neu)

 

 

Franco Digirolamo

 

Gemeinderat 

Ressort Sicherheit

 

(bisher)

Christine Salzmann

 

 

Vorstandsmitglied der UOP

(neu)


«Die vielen Vereine, das Gewerbe, der Zusammenhalt und die Vielfalt von Oberburg ist einzigartig. In der UOP engagiere ich mich, weil sich dort Menschen treffen, die sich fürs Gemeindewohl einsetzen. Sei es für die Schule, für das Gewerbe sowie für das Wohle der Bevölkerung. Die UOP engagiert sich in verschiedenen Kommissionen und stellt seit langem Gemeinderätinnen und Gemeinderäte, die sich fürs Dorf einsetzen, genau nach dem Motto «Mir si Oberburg» Die UOP sorgt dafür, dass Oberburg ein attraktives, geselliges und vielfältiges Dorf bleibt.»

«In den letzten 20 Jahren ist mir unsere Gemeinde sehr ans Herz gewachsen. Oberburg hat nicht nur eine lebendige Emmentalstrasse, sondern auch attraktive, wunderschöne Aussenbezirke mit ihrer intakten Natur, die zum Verweilen einladen.

Ich engagiere mich für die UOP, damit wir Oberburger/Innen auch in Zukunft ein attraktives Emmentaler Dorf präsentieren können. Dazu gehört eine geniale Vereinskultur, eine funktionelle Wirtschaft und eine kreative und lebendige Schule.»

«In Oberburg aufgewachsen und gross geworden, ist es mir ein grosses Anliegen mich auch politisch zu engagieren. Die Unabhängige Ortspartei UOP widerspiegelt alle Werte, für die ich mich auf Gemeinde-Ebene engagieren kann: eine sachliche, lösungsorientierte und kompromissbereite Politik für die ganze Bevölkerung.»

«Mit dem UOP Leitbild «von Oberburgerinnen und Oberburgern für Oberburg», sowie mit den UOP Werten «unkompliziert – objektiv – partnerschaftlich», kann ich mich voll und ganz identifizieren. Für mich ist eine politisch unabhängige Partei in einem Dorf sehr wichtig, da diese sich für die gemeinderelevanten Themen einsetzt, konsensorientiert ist und das parteiübergreifende Arbeiten selbstverständlich ist.»